Wie das Hotel Promenade und das Wohnheim Bayreuth Bayern-Online.de für sich nutzen

Jan 22, 2018 | Homepage, Homepage Kritik, Internetmarketing, Mittwochsrunde |

Wie das Hotel Promenade und das Wohnheim Bayreuth Bayern-online.de für sich nutzen

Sie können Bayern-Online optimal für Ihren Betrieb nutzen.

Das Hotel Promenade

Das Hotel Promenade hat neben einer Präsenz auf Bayern-Online auch eine eigene Homepage. Dort finden Kunden Fotos des Hotels, Angebote sowie ein Kontaktformular. Auch bei Bayern-Online wurden diese Angebote eingestellt

Unsere Tipps:

1. Angebote sorgen für mehr Traffic

Das Einstellen der Angebote bei Bayern-Online bringt dem Hotel deutlich mehr Traffic. Laut Statistiken besuchen sogar 114% mehr User die Bayern-Online-Präsenz der Kunden, wenn dort regelmäßig Angebote erscheinen.

2. Anhaltspunkte für den Kunden schaffen

Das Hotel Promenade zeigt seinen Kunden, wie viel 3, 4, 5 und 7 Nächte kosten. Das ist sehr gut, denn auf diese Weise sieht man als Kunde, dass das Hotel Angebote macht, bei denen man richtig Geld sparen kann. Noch besser ist es, wenn der Kunde sieht, wieviel man für eine Nacht bezahlen müsste. Oder geben Sie doch am besten gleich an, wieviel der Kunde bei Ihrem Angebot spart – denn dann kann sich der Kunde ganz genau ein Bild machen, ob es sich um ein gutes Angebot handelt. 

3. Möglichst wenig Aufwand für den Kunden

Das Hotel gibt bei seinen Angeboten den Preis pro Person an. Der Kunde sieht also sofort, was eine Übernachtung kostet. Besser ist es noch, eine Differenzierung zwischen Einzel- und Doppelzimmern zu geben. Ein potenzieller Kunde müsste dann, wenn er das wissen möchte, nicht beim Hotel anrufen und nachfragen. Am besten gibt man einfach alle relevanten Informationen gleich mit an. So entsteht kein Aufwand für den Kunden. 

4. Angebote optimieren

Bei den Angeboten des Hotels sind der Preis und die Anzahl der Nächte angegeben. Dies sind auch sehr relevante Informationen für den Kunden. Wenn ein Kunde allerdings nach einem Wellnesswochenende in Bad Steben sucht, wird ihm das Hotel Promenade nicht vorgeschlagen. Denn dafür müssen die Angebote Keywords enthalten. Es ist also auf jeden Fall empfehlenswert, die Angebote zu benennen, beispielsweise „Entspannungstage“ oder „Silvesterwochenende“. Am besten ist es auch, Fotos hinzuzufügen, denn Kunden wollen immer Impressionen haben.

5. Viele Impressionen geben

Ein potenzieller Kunde möchte natürlich alles sehen, bevor er ein Zimmer in einem Hotel bucht. Deswegen sollten Hotels auf jeden Fall viele Impressionen geben. Dazu gehören auch Fotos von verschiedenen Gerichten. Diese können Sie entweder selbst machen oder, wenn es außergewöhnlichere Fotos werden sollen, auch gerne einen Food-Fotografen engagieren. Außerdem sollten neben den Zimmern auch öffentliche Räume des Hotels, wie die Lobby oder der Gastraum, gezeigt werden. Denn dort werden sich die Gäste vermutlich mehr aufhalten als in ihren Zimmern.

6. Passende Fotos zeigen

Das Hotel Promenade hat auch ein Angebot, das speziell auf Gruppenreisen ausgerichtet ist. Hierbei präsentiert das Hotel ein Foto von einem leeren Gastraum. Für die Kunden ist das natürlich eine schöne Impression, denn hier werden sie auf jeden Fall Zeit verbringen. Für eine Gruppenreise würde sich aber noch vielmehr ein Bild mit einem Reisebus und einer Gruppe von Reisenden davor eignen. Denn genau das ist es, was man sich unter einer Gruppenreise vorstellt. Sie sollten also genau darauf achten, was das Angebot am besten widerspiegelt.

7. Leere oder gefüllte Räume

Ist es im Allgemeinen besser, Gastronomie mit oder ohne Personen zu fotografieren? Dafür gibt es wohl keine eindeutige Lösung. Die einen meinen, es ist schöner, wenn sich Menschen auf den Fotos befinden, weil nur so das Gefühl eines Gastraumes beispielsweise übermittelt wird. Andere sagen wiederum, der Kunde möchte ausschließlich die Räume sehen, in denen er wohnt und nicht irgendwelche Menschen. Wie das also am besten gehandhabt wird, ist Geschmacksache und muss von jedem selbst entschieden werden.

8. Fotos der Ansprechpartner zeigen

Jedes Hotel hat einen oder mehrere Ansprechpartner. Diese sollten auf jeden Fall mit einem Bild den Kunden gezeigt werden. Am besten schon auf der Startseite. Denn sie wollen natürlich wissen, wer sie dann im Hotel empfangen wird. Weiterhin hat es auch einen positiven Effekt, wenn beim Kontaktformular ein Foto des Ansprechpartners zu sehen ist. Auf diese Weise wird Sympathie beim Kunden geweckt, denn Menschen reagieren positiv auf Gesichter. Sie werden somit auch schneller anfragen. Dies ist ein ganz einfacher Weg der Personalisierung, den Sie auf jeden Fall nutzen sollten.

9. Menschen reagieren auf Menschen

Laut Statistiken ist die am häufigsten aufgerufene Seite einer Homepage die Kontaktseite oder jene, auf der das Team präsentiert wird. Auch bei Bayern-Online ist zu beobachten, dass Präsenzen mit einem persönlichen Foto eine bessere Anfragerate haben als jene ohne Foto. Natürlich findet nicht jeder Mensch jeden anderen sympathisch. Aber auch hierfür gibt es eine Lösung: Zeigen Sie doch einfach mehrere Ansprechpartner. Mit einem davon kann sich sicher jeder anfreunden.

10. E-Mail-Kontakt

Wenn sich neben einem Kontaktformular ein Foto des Ansprechpartners befindet, verändert das sogar die Art, wie Ihnen die Leute eine E-Mail schreiben. Denn dann werden Sie nicht nur eine Frage gestellt bekommen, sondern die Personen sprechen Sie persönlich an. Die Menschen wollen nämlich denjenigen sehen, mit dem Sie kommunizieren.

11. Willkommens-Video

Für ein Hotel würde es sich auch anbieten, für potenzielle Kunden ein Willkommens-Video zu drehen. Dabei können Sie eine Führung durch das gesamte Hotel machen, sodass die Kunden einen guten Eindruck davon bekommen. Außerdem können sich alle Mitarbeiter kurz vorstellen – vom Koch bis zum Zimmermädchen, der Kunde kann so jeden kennenlernen. Man könnte auch ein Frage-Antwort-Spiel mit in das Video integrieren, sodass die Kunden sehr viele Informationen bekommen. Ein derartiges Video sollte allerdings nicht von einem Amateur gemacht werden. Gerne können Sie auch von Bayern-Online Ihr Willkommens-Video drehen lassen. Fragen Sie uns gerne an: Zimmermann@bayern-online.de

 

Das Wohnheim Bayreuth

Das Studentenwohnheim in Bayreuth ist ebenfalls bei Bayern-Online. Hierbei handelt es sich um einen One-Pager, es befinden sich also alle Informationen auf einer ein-zigen Seite.

Unsere Tipps:

1. Lage zeigen

Insbesondere bei Hotels und Wohnheimen ist die Lage für den Kunden entscheidend. Deswegen sollte diese auf jeden Fall mit angegeben werden. Beim Wohnheim Bayreuth wurde beispielsweise eine Karte eingefügt, auf der das Wohnheim sowie die Universität markiert wurden. Studenten, die sich also für ein Zimmer im Wohnheim interessieren, sehen gleich, dass es sich in der Nähe der Universität befindet.

2. Der Nachteil von One-Pages

Der Kunde bekommt natürlich bei einem One-Pager alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Aber bei Homepages muss man auch immer darauf achten, dass man gut gefunden wird. Unterseiten und Keywords wären also besser, da man so einfacher und schneller gefunden werden kann.

3. Telefonnummern verlinken

Die Homepage eines Hotels oder Wohnheims muss so gestaltet sein, dass der Kunde mit möglichst wenig Aufwand ein Zimmer buchen kann. Deswegen sollten unbedingt alle Telefonnummern verlinkt werden. Dann kann der Kunde ganz einfach mit einem Klick anrufen und muss nicht erst die Nummer abtippen.

4. Das Kontkatformular

Dieses steht auf der Homepage des Wohnheims ganz unten. Besser wäre es, wenn man im Navigationsbereich „Kontakt“ auswählen könnte und dann automatisch nach unten gescrollt wird. Achten Sie auch auf die Gestaltung Ihres Kontaktformulars. Die Überschrift sollte den Namen des Ansprechpartners enthalten („Jetzt Kontakt zu … aufnehmen“). Zuerst muss das Nachrichtenfeld stehen, denn der Kunde möchte ja etwas loswerden. Danach sollte dieser seine E-Mail-Adresse angeben, damit Sie auch auf seine Anfrage antworten können. Außerdem sollten ein Capture und ein Feld für den Namen des Interessenten weggelassen werden. Wenn Sie das beachten, bieten Sie Ihren Kunden auf jeden Fall ein perfektes Kontaktformular.

 

Angebot Food-Fotos:

Bayern-Online möchte Content für Food-Fotografen zusammen mit Gastronomen entwickeln. Wenn Sie ein Rezept haben, das Sie gerne vorstellen möchten, können Sie sich gerne integrieren. Melden Sie sich ganz einfach bei uns: Zimmermann@bayern-online.de.

 

 

Folgt mir:

Mark Zimmermann

Gründer des Regionalportals Bayern-online, Hauptaufgabe neben Entwicklung von Bayern-online ist die Suche nach neuen Medienberatern. http://www.Partner.Bayern-online.de
Folgt mir:
Was ist Ihnen an Ihrer Internetseite am Wichtigsten?

Aktuelle Beiträge

Social Media Marketing für Hotels, Gastronomie und Einzelhandel in Bayern

Social Media Marketing für Hotels, Gastronomie und Einzelhandel in Bayern   Fast jeder ist heutzutage in den Sozialen Medien aktiv. Daher ist es für Hotels, Gastronomen und Einzelhändler unglaublich wichtig, diese Kanäle für sich zu nutzen und Social Media Marketing...

mehr lesen

Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Linkedin

Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Linkedin   Vor allem Unternehmer sollten Ihre Daten besonders gut schützen. Mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung ist das möglich. Wir zeigen Ihnen deswegen, was das genau ist und wie Sie diese bei Linkedin aktivieren.   1....

mehr lesen
Share This