Datenschutz und Datensicherheit für Hoteliers, Gastronomen und Einzelhandel in Bayern

Apr 5, 2019

Datenschutz und Datensicherheit für Hoteliers, Gastronomen und Einzelhandel in Bayern

Datenschutz und Datensicherheit sind ein wichtiges Thema. Jeder hat Angst um seine Daten, aber nicht jeder kann sie richtig sichern und schützen. Wir machten Ihnen heute dabei helfen, Ihre Daten sicherer zu machen. 

1. Passwort Manager

Die meisten kennen das Problem – eigentlich sollte man nicht immer das gleiche Passwort benutzen. Aber wer soll sich so viele verschieden Passwörter merken? Niemand – muss man nämlich auch gar nicht. Es gibt dafür ein sogenanntes Passwort-Tresor, in dem all Ihre Passwörter gespeichert sind. Es reicht sich mit einem langen und sicheren Passwort in den Tresor anzumelden und alle Passwörter, die dort gespeichert sind, werden automatisch freigeschaltet. Man muss sich daher tatsächlich nur ein Passwort merken. Es gibt natürlich auch Passwort Manager für Teams, zu dem dann mehrere Personen Zugang haben. 

2. Datenschutz

Es gibt viele Regelungen, die unsere Daten schützen. Die Eine oder andere Sache sind aber immer noch nicht optimal geregelt. Beispiel dafür: Facebook Gesichtserkennung. Diese kann man  natürlich ausschalten. Tipp – klicken Sie sich bei Ihren sozialen Medien mal durch, schauen, was es da alles an Sicherheitshinweisen gibt und entscheiden doch für sich, was Sie alles anschalten und was doch lieber ausschalten möchten.

3. Aktualisierung

Alle Systeme sollten durchgehend aktualisiert, neu eingerichtet oder umgestellt werden. Dies sollte wie im Privaten Umfeld, also bei Ihnen zu Hause, so im Betrieb gemacht werden. Aktualisierungen helfen Ihrer Sicherheit bei. Vergessen Sie dabei an Geräte wie Drucker und Router nicht – auch die müssen auf dem aktuellsten Stand gehalten werden!

4. Datensicherung

Nicht nur schriftliche Rechnungen sollten aufgehoben werden. Ihre E-Mails müssen Sie mindestens zehn Jahre lang aufbewahren, denn dies ist der Zeitraum, denn Sie den Behörden nachreichen können müssen. Für alle elementaren Daten, die Sie täglich benutzen, sollten Sie natürlich auch eine Datensicherung vornehmen. Und wie das alte Sprichwort besagt – doppelt hält besser. Die Daten also lieber auf mehreren externen Festplatten speichern und diese auch an unterschiedlichen Orten aufbewahren, im Besten Falle sogar online eine Gesicherte Kopie hinterlassen. 

5. Daten verschlüsseln

Ob E-Mails oder WhatsApp Nachrichten, heutzutage kann man die meiste Kommunikation verschlüsseln. Es ist aber viel sicherer, Nachrichten auf Kommunikation Apps zu verschlüsseln, als E-Mails, denn die können immer noch leicht entschlüßelt werden. Empfindliche Daten also auf keinen Fall einfach an eine e-mail dranhängen, sondern erstmal verschlüsseln und dann über den möglichst sichersten Kanal verschicken.

Folgt mir:

Mark Zimmermann

Gründer des Regionalportals Bayern-online, Hauptaufgabe neben Entwicklung von Bayern-online ist die Suche nach neuen Medienberatern. http://www.Partner.Bayern-online.de
Folgt mir:

Was ist Ihnen an Ihrer Internetseite am Wichtigsten?

Aktuelle Beiträge

Share This