Augmented Reality für Hoteliers, Gastronomen und Einzelhändler in Bayern

Feb 9, 2018Internetmarketing, Mittwochsrunde

Augmented Reality für Hoteliers, Gastronomen und EInzelhändler in Bayern.

Wir möchten einen Ausblick in die Zukunft wagen. Denn es wird sich auch für Hoteliers, Gastronomen und Einzelhändler etwas primär in den Vordergrund stellen – der Einsatz von Augmented Reality.

Was das genau ist und wie Sie das nutzen können, lesen Sie hier.

 

1. Beispiel: Hotels:

Versetzen Sie sich einmal in Ihre Kunden hinein. Nehmen wir als Beispiel ein Hotel. Ihr potenzieller Gast möchte sich über Ihr Hotel informieren. Er sieht Ihre Fotos und Beschreibungen und macht sich dann eine Vorstellung von dem Hotel. Ihr Kunde hat sich schließlich für Sie entschieden und möchte bei Ihnen übernachten. Er kommt im Hotel an und hat klar seine Vorstellungen vor Augen – und wird enttäuscht. Denn leider kann man auf Bildern nicht alle Einzelheiten eines Hotels einfangen und somit werden sich niemals alle Vorstellungen des Kunden bewahrheiten.

Um dem entgegenzuwirken, gibt es Augmented Reality. Das ist eine Erweiterung der Realitätswahrnehmung mittels eines technischen Geräts, wie einem Smartphone oder einem Tablet. Ihr Kunde bekommt also eine 3D-Aufnahme Ihres Hotels und kann dabei Ihr Personal sowie Ihre Räumlichkeiten bestens kennenlernen. Damit können Sie den Kunden unterstützen. Denn er muss sich selbst nichts vorstellen, da er alles bereits im Vorfeld gesehen hat. Somit werden seine Erwartungen auch nicht enttäuscht.

 

2. Beispiel: Gastronomien:

In Asien gibt es so etwas Ähnliches übrigens schon lange. Wenn man dort an einem Restaurant vorbeigeht, sieht man einige Plastikschälchen, in denen die angebotenen Gerichte wirklichkeitsgetreu aus Plastik nachgebildet wurden. Der Gast sieht so auf Anhieb, ob ihn das Essen anspricht oder nicht.

In der Gastronomie könnte man genau das mithilfe der Augmented Reality erweitern. Anstatt einer Speisekarte aus Papier, bekommen die Gäste ein Tablet, auf dem sie alle Gerichte des Hauses in 3D von allen Seiten ansehen können. Besonders, wenn die Gäste einige Gerichte noch nicht gegessen haben, ist es schön, sie ganz genau vor sich sehen zu können, bevor man eines davon bestellt. So weiß man genau, was einen erwarten wird.

3. Die Umsetzung im Dienstleisterbereich

Das gleiche gilt natürlich für alle Produkte, die man ordern kann. Aber auch Dienstleistungen können durchaus hilfreich mithilfe der Augmented Reality dargestellt werden. Es gibt Avatare, die eingesetzt werden können – das sind künstliche Personen, die Ihre Kunden mit Informationen versorgen können. Es gibt aber auch die Möglichkeit von Videoaufnahmen. Natürlich kann man auch eine Mischung kreieren. Dabei kann man zum Beispiel einen realen Menschen per Video aufzeichnen und diesen dann komplett frei sprechen lassen und zwar nicht nur jene Texte, die man vorher eingesprochen hat. Dadurch haben Ihre Kunden dann einen direkten Bezug. Sie sehen genau, wer sie an der Rezeption empfängt oder wer sich beispielsweise um sie im Wellnessbereich kümmert.

 

4. Vorläufer:

Mit der Augmented Reality soll Ihrem Kunden eine Entscheidung also so einfach wie möglich gemacht werden. Übrigens gibt es einen Vorläufer davon schon jetzt bei Bayern Online. Bei uns bekommen Sie 3D-Videos und 3D-Fotos,  mit denen Sie ganz einfach Ihre potenziellen Kunden überzeugen können.

 

 

 

 

 

[starbox]
[yop_poll id="1"]

Aktuelle Beiträge